19. Sandro Botticelli, Die Jahreszeiten – Der Frühling, um 1482/1487, Uffizien, Florenz, Italien

  • Creator: In 80 Tagen durch die Kunst
  • Year: 2014

Der Kunst-Blog für Kinder: In 80 Tagen durch die Kunst © www.kunst-in-80-tagen.de

Sandro Botticelli, Die Jahreszeiten – Der Frühling, um 1482/1487, Uffizien, Florenz, Italien

Auf zum Frühlingsfest…
Lass uns heute fröhlich sein und ein Fest feiern! Wir verkleiden uns wie an Karneval und tanzen den ganzen Tag! In Mitten des Waldes haben sich viele Leute getroffen, um ein Fest zu feiern. Sie feiern den Beginn des Frühlings.

Dieses Bild entstand in der Zeit der Renaissance. Wie Du jetzt schon weisst, liebten die Menschen in der Renaissance die alten Geschichten aus der Antike…

mit Amor!
…darum sind die Figuren auf dem Bild auch keine normalen Personen. Die Frau zum Beispiel in der Mitte des Bildes, mit dem roten Tuch in der Hand, ist Venus. Sie ist eine Göttin. Die Göttin der Liebe. Und Venus kommt nie alleine. Sie hat einen ständigen Begleiter bei sich. Kannst Du erahnen, wer es ist?

Genau! Es ist der kleine Junge mit den Flügeln und dem Bogen in der Hand! Das ist Amor. Er schießt einen Pfeil ins Herz einer Person, dadurch wird die Liebe erweckt. Seine Augen sind mit einer Binde verdeckt. So kann er nicht sehen, welches Herz er trifft.

Vielleicht hast Du schon einmal den Ausdruck „Dich hat Amors Pfeil getroffen“ gehört? Das bedeutet: jemand ist verliebt.

Lass uns noch ein bisschen mitfeiern und schauen, wer sonst noch alles auf dem Fest ist!

share work


Hit enter to search or ESC to close

Sign in to save your own collection of favorite works.